OMS Scripting Language (OMS-SL)

oslDas primäre Ziel der OMS Scripting Language (OMS-SL) besteht darin, den Zugriff auf die Datenquellen aus einem Skript heraus einfacher und komfortabler zu gestalten.

Der syntaktische Aufbau eines einfachen Sprachelements der OMS-SL folgt dabei dem Muster

  • Anweisung <Parameter>; bei erforderlichen Parameterangaben und
  • Anweisung [Parameter]; bei optionalen Parameterangaben.

Jede Anweisung muss mit einem Semikolon “;” abgeschlossen werden. Anweisungen, die nicht zum Sprachumfang der OMS-SL gehören, werden als SQL-Statements betrachtet und über die ODBC-Schnittstelle an die Datenbank weitergegeben. Nachfolgend werden einige Sprachelemente der OMS-SL etwas genauer erläutert.

Hinweis: Die OMS-SL steht erst ab OMS 2.0 zur Verfügung.

Weitere Themen zur OMS-SL

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.